Sichtschutzzaun

Sichtschutzzaun

7 Artikel

7 Artikel

Sichtschutz für Ihren Garten oder das Grundstück jetzt günstig online kaufen: Der Sichtschutzzaun ist eine einfache und wirkungsvolle Möglichkeit sich vor neugierigen Blicken zu schützen. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, seinen Zaun in einen Sichtschutzzaun umzugestalten:

• der Sichtschutzstreifen oder das Sichtschutzband

• das Sichtschutznetz

• die künstliche Hecke

Wie mache ich nun aus meinem Zaun einen Sichtschutzzaun?

Ein Zaun ist in der Regel eine offene, transparente Konstruktion. Man kann ihn aber leicht "blickdicht" machen und zu einem Sichtschutzzaun umzufunktionieren. Dafür gibt es unterschiedliche Beweggründe, man möchte sich optisch abgrenzen z.B. zum Nachbarn oder zur Straße, da so die Privatsphäre im eigenen Garten eher gewährleistet ist. Der eigene Garten wird so vor neugierigen Blicken geschützt - ein Sichtschutz sorgt in der heutigen Zeit und den immer kleiner werdenden Grundstücken für einen erheblichen Mehrwert und eine Wohlfühlatmosphäre. Oder andersrum, durch einen Sichtschutz im Zaun kann man optisch unangenehme Eindrücke aussperren, wie z.B. Straße, hässliches Nachbargrundstück oder was auch immer einen stört.

Ein Sichtschutz im Zaun kann auch einen gewissen Schutz vor Witterungseinflüssen, wie Sonne, Wind und Regen gewähren. Jedoch ist zu beachten, je dichter der Sichtschutz ist umso höher wirkt die Windlast auf den Zaun ein. Dementsprechend ist die Stärke der Zaunpfähle und die Größe des Betonfundamentes für die Zaunpfosten zu berechnen. Durch die Schallbrechung dämpft ein Sichtschutz auch etwas die Geräusche. Es gibt unterschiedliche Arten von Sichtschutz. Ein Sichtschutz kann direkt von Anfang an in einen neuen Zaun integriert werden oder an einem bestehenden Zaun nachträglich angebracht werden.

Nun zu den verschiedenen Möglichkeiten bei der Gestaltung von einem Sichtschutzzaun.

Sichtschutzstreifen oder Sichtschutzbänder

Das Sichtschutzband bzw. der Sichtschutzstreifen besteht aus witterungs- und UV-beständigem PVC und hat eine sehr dicke Materialstärke von ca. 1 mm und mehr. Das Sichtschutzband gibt es in verschiedenen Breiten, passend zu allen gängigen Maschungen beim Maschendrahtzaun und Querdrahtabständen bei den Stabmattenzäunen. Gängige Farben sind grün, grau, anthrazit und schwarz, analog zu den üblichen Zaunfarben.

Es wird diagonal in den Maschendrahtzaun eingeflochten und oben wie unten mit Kabelbindern oder Bindedraht am Spanndraht des Maschendrahtzauns befestigt. Das Sichtschutzband wird auf 100m Rollen geliefert und kann einfach passend zur Zaunhöhe abgeschnitten werden.

Bei der Art des Einflechtens ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Man kann klassisch vorgehen und das Sichtschutzband über die komplette Zaunlänge diagonal in die Rauten des Maschendrahtes einflechten, so dass ein gleichmäßiges Flechtmuster entsteht und ein optisch sehr schöner Sichtschutzzaun.

Man kann aber auch von Pfosten zu Pfosten jedes Maschendrahtfeld anders gestalten. Z.B. ein Feld rechts Diagonal und das nächste links Diagonal, so dass der Sichtschutz im Maschendrahtzaun auch optisch in Felder aufgeteilt ist.

Eine andere kreative Variante wäre mit zwei Farben von Sichtschutzbändern zu arbeiten. Z.B. anthrazit und schwarz abwechselnd einflechten, das Ergebnis ist auf jeden Fall ein ganz individuell gestalteter Sichtschutzzaun.

Das Einflechten von Sichtschutzband in den Maschendrahtzaun ist etwas aufwendiger als ein Sichtschutznetz zu befestigen, dafür ist das Ergebnis aber edler und hochwertiger und zu 100 Prozent blickdichter Sichtschutz.

Bei Stabmattenzäunen ist das Einflechten deutliche einfacher. Hier werden die Bänder einfach quer entlang der Querdrähte eingeflochten. Auch hier sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt und es enststeht ein perfekter Sichtschutzzaun.

Sichtschutznetze

Wer sich für ein Sichtschutznetz entscheidet, weil z. B. die frisch gepflanzte Hecke erst noch wachsen muss um die Funktion von einem natürlichen Sichtchutz zu gewährleisten findet die verschiedensten Ausführungen und Qualitäten im Handel.

Eine Variante ist das Sichtschutznetz aus gewebtem, witterungs- und UV-beständigem PVC. Es sind verschiedene Farben analog zu den gängigen Zaunfarben und unterschiedliche Materialstärken erhältlich. Je nach Materialstärke wird dann auch ein gewisser Grad an Blickdichte und somit Sichtschutz gewährleistet. Ein 180gr/m² starkes Sichtschutznetz gewährt eine ca. 90-prozentige und ein 220gr/m² starkes Netz sogar eine 95-prozentige Blickdichte.

Die Sichtschutznetze haben in der Regel durchgehende Knüpfleisten an der Ober- und Unterseite, mittels derer man mit z.B. Bindedraht das Netz an dem jeweiligen Zaun befestigen kann. Je mehr Verbindungspunkte das Sichtschutznetz mit dem Zaun hat, umso besser hält es der Windlast stand.

Die Höhe der Sichtschutznetze ist passend auf die gängigen Zaunhöhen abgestimmt.

Künstliche Hecke

Eine künstliche Hecke bzw. Sichtschutzhecke bietet ebenfalls einen 100-prozentigen Sichtschutz und hält mehr Wind ab als die Netze. Hier ist ebenfalls die Windlast zu beachten. Sie besteht ebenfalls aus witterungs- und UV-beständigem PVC. Es gibt sie in Gras-, bzw. Tannenoptik. Durch ihre fransenförmige Oberfläche hält sie auch noch etwas mehr Schall auf als die Sichtschutznetze. Man kann sie mit Kabelbindern oder Bindedraht einfach und schnell an den Maschendrahtzaun montieren.